Bundesjugendspiele 2017 mit neuem Schulrekord

Trotz anfänglichen Nieselregens hielt das Wetter und klärte sich gegen Ende sogar wieder auf. Nach den leichtathletischen Leistungen fand dann der Staffellauf bei strahlendem Sonnenschein statt.

Die Ergebnisse waren überdurchschnittlich, viele Schülerinnen und Schüler erreichten im Vergleich zu den letzten 7 Jahren Bestwerte.

Antonio Vötsch stellte einen neuen Rekord im 1000-Meter-Lauf auf, der beste Wert seit 31 Jahren. Er lief 1000 Meter in  2 Minuten  56 Sekunden. Der letzte Rekord von 1987 war bei 2 Minuten 58 Sekunden (Thomas Obert).

Auch im 50-Meter-Lauf gab es einen neuen Rekord mit 7,1 Sekunden (Lara Gaiser)  im Vergleich zu 7,2 Sekunden 1991 (Stefanie Preißing).

Im 100-Meter-Lauf erreichte Tobias Fimm 11,5 Sekunden im Vergleich zu 11,6 2016 (Marc Rößler).

Die schulbesten Jungen

Die schulbesten Mädchen

Bekanntgabe der Sieger

Datenerfassung just in time: Die Ergebnisse waren pünktlich um 12:00 Uhr fix und fertig, ebenso der Datenmanager 🙂

müde, aber stolz auf das Erreichte

„Höchst“leistungen beim Weitsprung

Die Schüler gaben ihr Letztes und meist auch Bestes

Technik ist (fast) alles, neidlos bestaunt

Frau Heike Feyen, die BuJu-Koordinatorin mit ihren fleißigen Helferinnen

Der Sieger

Fachgespräch über die beste Wurftechnik. Der Champion verrät sein Erfolgsgeheimnis.