Informationen zum Fernunterricht – Halbjahreswechsel – Halbjahresinformation – Elternsprechtag – Infoveranstaltung Klasse 4 – Perspektive Unterricht nach den Fasnetsferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium,

inzwischen sind seit dem Unterrichtsbeginn nach den Weihnachtsferien 2 1⁄2 Wochen vergangen und der Schulalltag des Kollegiums und der Schülerinnen und Schüler findet im Fernunterricht statt. Auch viele Eltern befinden sich im Homeoffice und der Spagat zwischen Arbeit und der Betreuung der Kinder stellt eine Herausforderung dar, bei der es bestimmt nicht immer einfach ist, ruhig und gelassen zu bleiben. Auch unsere Schülerinnen und Schüler sind durch die nun schon 10 Monate dauernden Umstände belastet. Ich bin sehr stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, die das Ganze doch sehr tapfer ertragen und sich auch immer wieder für die schulischen Belange motivieren. Bedanken möchte ich mich bei allen Eltern, die uns in den vergangenen Wochen Rückmeldung zum Fernunterricht haben zukommen lassen. Insgesamt ist die Rückmeldung sehr positiv, wofür ich mich bei allen Akteuren herzlich bedanken möchte. Eltern, Schulleitung und Kollegium sind im regen Austausch, sodass die eine oder andere Nachjustierung am System schnell und unaufgeregt erfolgen kann.

In diesem Zusammenhang möchte ich drei Punkte benennen, die mir wichtig sind.

  1. Weder von Schülerinnen und Schülern, noch vom Kollegium kann eine ständige Erreichbarkeit erwaret werden und jeder hat ein Recht auf eine schulfreie Zeit – auch am Wochenende. Nachrichten sollten deshalb nur an Werktagen zwischen 7.30-17.00 Uhr versendet werden. Falls die TEAMS-App auf dem Smartphone verwendet wird, wirdempfohlen, die Funktion „Ruhige Stunden“ zu verwenden. Auf Anfragen wird zeitnah, innerhalb von 24 Stunden, geantwortet. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler, wie auch für das Kollegium.
  2. Die Kommunikation über TEAMS findet ausschließlich zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern statt. Eltern wenden sich per Telefon oder Email an das Kollegium. Schülerinnen und Schüler melden sich per Chat an ihre Lehrerinnen und Lehrer, nicht unaufgefordert per Videoanruf.
  3. Auch im Chat oder in sonstigen Nachrichten wird auf einen freundlichen Umgang miteinander geachtet. Dazu gehören auch die im Schriftverkehr üblichen Anreden und Grußformeln.
  4. Auf Bitte der Lehrkraft sollte, wenn vorhanden, die Videokamera eingeschalten werden. Der Hintergrund im Bild kann in TEAMS verschwommen geschalten werden. Auch für dieLehrkräfte ist der Fernunterricht eine Herausforderung und wenn Unterricht vor einem schwarzen Bildschirm gehalten wird, erleichtert dies das Ganze nicht unbedingt.

Halbjahreswechsel und Halbjahresinformation

Ab Montag, dem 01.02. 2021, beginnt offiziell das zweite Schulhalbjahr. Mit diesem Wechsel sind Änderungen im Stundenplan verbunden. Diesen bekommen die Schülerinnen und Schüler per TEAMS von der Klassenleitung mitgeteilt. Damit einher gehen Wechsel einzelner Fächer, die nur über ein Halbjahr unterrichtet werden oder der Wechsel innerhalb von Fachgruppen, z.B. NWT. Bitte gehen Sie den Stundenplan mit Ihrem Kind sorgfältig durch, um ggf. Änderungen zum Plan des ersten Halbjahres zu kennzeichnen.

Wie angekündigt, haben wir die Notenkonferenz für die Halbjahresinformation um zwei Wochen verschoben, so dass die Ausgabe der Halbjahresinformation am Donnerstag, den 11.02. 2021 erfolgen wird. In diesem Jahr werden wir den Familien die Information per Post zukommen lassen, so dass diese sie wohl am Freitag oder Samstag eintreffen werden. Bitte denken Sie daran, dass die von Ihnen unterschriebene Halbjahresinformation nach den Fasnetsferien wieder an der Schule abgegeben wird. Eventuell erfolgt das mit einem dann beginnenden Wechselunterricht.

Elternsprechtag

Der Elternsprechtag kann in gewohnter Weise nicht stattfinden, trotzdem soll es eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit dem Kollegium geben. In der Halbjahresinformation ist vermerkt, wenn die Klassenkonferenz der Meinung ist, dass ein Gespräch zwischen Eltern und Klassenleitung notwendig sei. In diesem Fall wird sich die Klassenleitung mit den entsprechenden Eltern in Verbindung setzen. Sollten Eltern von sich aus ein Gespräch mit der Klassenleitung oder Lehrkräften wünschen, setzen sich diese per Email mit den Kolleginnen und Kollegen in Verbindung, um einen Telefontermin für ein Gespräch zu vereinbaren. Bitte beschränken Sie sich dabei auf das Notwendige, so dass die Gespräche nicht zu lange dauern, ähnlich wie beim Elternsprechtag eben auch.

Infoveranstaltung Grundschule Eltern und Kinder Klasse 4

Ebenso wie der Elternsprechtag kann in diesem Jahr die Infoveranstaltung für Eltern und Kinder der Klassen 4 nicht wie gewohnt stattfinden. Im Laufe dieser Woche werden an alle Grundschulen im Einzugsgebiet Infomaterialien und eine Einladung zu einer Online-Veranstaltung versendet, welche die Schulleitung auf Dienstag, den 23.02. 2021, geplant hat. Interessierte Eltern können sich dann über einen Link auf der Homepage in einen digitalen Konferenzraum einloggen. Dort werden die Schulleitung und die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Marquardt, die Eltern über das Progymnasium Bad Buchau informieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Außerdem bietet die Schulleitung für Familien, wenn gewünscht, Einzelführungen durch das Schulgebäude an. Die Informationen werden auch auf der Homepage hinterlegt.

Perspektive Unterricht nach den Fasnetferien

Offiziell ist für die weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg bezgl. der Wiederöffnung der Schulen in Präsenz nach den Fasnetferien noch nichts entschieden. Überlegungen gehen aber dahin, den Unterricht in geteilten Gruppen im Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht zu starten. Die Schulleitung ist im Moment dabei, mögliche Szenarien für das Progymnasium Bad Buchau zu planen. Aktuell prüft das Schulleitungsteam die technischen Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine Online-Übertragung des Präsenzunterrichts für die Schülerinnen und Schüler im Fernunterricht über TEAMS. Damit hätten die Schülerinnen und Schüler zuhause die Möglichkeit, live am Unterricht der Präsenzgruppe teilzunehmen. Die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend. Daneben gibt es aber noch viele weitere Dinge, die geplant werden müssen und die noch nicht abschließend geklärt sind. Sobald Entscheidungen getroffen sind und die Planung abgeschlossen ist, werde ich Sie über die Vorgehensweise informieren. Damit ist aber mit Sicherheit erst im Laufe der Fasnetferien zu rechnen, da das Ministerium seine Beschlüsse und Vorgaben erst dann treffen und mitteilen wird.

Verschiedenes

 Lernstandserhebung VERA 8: Eine Entscheidung über die Durchführung der Lernstandserhebung VERA 8 wird das Ministerium Ende Januar treffen. Die bisherige Planung wird im Moment noch aufrechterhalten. Sobald wir Genaueres wissen, werden wir die Eltern und Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 darüber informieren.

 Kursstufeninformation und Kursstufenwahl Klassen10: Auch die Kursstufeninformation der Schülerinnen und Schüler wird in diesem Schuljahr überwiegend digtial ablaufen. Erste Infromationen sind schon an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 und deren Eltern gegangen. Die mit dem Progymnasium Bad Buchau kooperierenden weiterführenden Schulen in Riedlingen und Biberach sind eingebunden und werden entsprechende digitale Informationsformate für unsere Schüler und deren Eltern anbieten. Die Kursstufenwahl wird schulintern vorbereitet und die Kontaktaufnahme und Betreuung im weiteren Verlauf übernehmen, wie gewohnt, die Ansprechpartner der entsprechenden weiterführenden Schulen.

 Perspektive für den weiteren Verlauf des Schuljahres: Im Moment ist außerhalb des Fachunterrichts der Schule für die nähere Zukunft nichts zu planen. Unser MFM-Projekt in Klasse 6 wurde vorsorglich auf den Monat Mai verlegt, Außerunterrichtliche Veranstaltungen sind laut Verordnung bis April untersagt. Das für die jetzigen Klassen 9 und 10 auf das Frühjahr geplante BOGY Praktikum ist nach aktuellem Stand nicht durchzuführen. Um wenigstens für die Klasse 9 das Praktikum zu retten, ist geplant, wenn es die Umstände erlauben, dass Praktikum im Herbst, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der jetzigen Klasse 8, durchzuführen. Generell ist eine Planung von Veranstaltungen, Studienfahrten, Schullandheimen, etc. auch für das kommende Jahr sehr schwierig, da die Rahmenbedingungen völlig offen sind und zum anderen die meisten Atkivitäten einen zeitlichen und organisatorischen Vorlauf benötigen. Letztlich können wir nur warten, bis verlässliche Planungen möglich sind und müssen uns dann zu einzelnen Punkten gemeinsam kreative Lösungen überlegen.

Ich wünsche Ihnen, allen Schülerinnen und Schülern und dem Kollegium für die kommende Zeit gute Nerven und das nötige Maß an Gelassenheit. Ich hoffe, dass sich die Maßnahmen des aktuellen Lockdowns positiv auf die Gesamtsitutation auswirken werden und dass die anlaufende Impfkampagne möglichst zügig zu einer Entspannung der Lage führt, so dass schrittweise eine Normalisierung des Alltags möglich wird. Wir werden mit Sicherheit noch weit bis in das dritte Quartal des Jahres mit Einschränkungen unterschiedlicher Art zu tun haben, doch hoffe ich, dass diese dann in vielen Bereichen nicht mehr so einschneidend sein werden.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

SD Dr. Matthias Hoffmann

Download des Dokuments als PDF: 09 Elternbrief Schuljahr 20_21

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung