Berufs- und Studienberatung

„Ich kann, weil ich will, was ich muss“ (Immanuel Kant, 1724-1804) 

Jeder von uns kann das am besten, was er oder sie gerne tut. Doch welcher Beruf passt zu den eigenen Stärken und Interessen? Der Traumberuf ist angesichts der 5 verschiedenen Bildungswege, der 27 Berufsfelder, der 328 Ausbildungsberufe und der 16 000 Studienfächer nur schwer zu finden. Das Progymnasium Bad Buchau hat ein klares Konzept der Berufsorientierung und bietet jedem Schüler Unterstützung und Beratung.

1. Ein ausgezeichnetes Konzept  

Alt Text

Die Berufsorientierung ist für das Profil des Progymnasiums von wesentlicher Bedeutung. Seit 2015 ist das dazugehörige Konzept des Progymnasiums mit dem BORIS Zertifikat ausgezeichnet. Mit dem Siegel werden Schulen honoriert, die bei der Berufsorientierung den Schülerinnen und Schülern in besonderer Weise helfen können.

 

Klasse Zielsetzung  Umsetzung
Klasse 7 & 8 Sicheres Herantasten an die Berufswelt. Arbeiten für den guten Zweck: Teilnahme am Tag des Ehrenamts „Mitmachen Ehrensache

Reflexion der eigenen Rolle in der Wirtschaft (WBS-Unterricht)

Klasse 9 Gezielt erste Erfahrungen sammeln

 

Besuch der regionalen Ausbildungsmesse Alleshausen                     

Kompetenzcheck  der IHK Ulm                                                                      

Bewerbungstraining im WBS Unterricht

Bewerbungstraining mit Unterstützung der Arbeitsagentur Biberach und der Firma Kessler

Umfassende Persönlichkeitstest als Grundlage für die Berufswahl

Berufs-Recherchetraining: Arbeiten mit Berufenet 

BOGY-Elternabend 

BOGY-Praktikumswoche mit BOGY-Bericht 

Besuch der Ausbildungsbotschafter  

Eine regionale Firma erkunden (WBS-Unterricht)

 

Klasse 10 Eigene Wünsche überprüfen und Bildungswege finden

 

Teilnahme am Boys‘ and Girls‘ Day, um die eigene Perspektive und Berufswunsch kritisch zu prüfen

Kurstufenberatung für die gymnasiale Oberstufe

Studien- und Ausbildungsberatung durch Herrn Steinle von der Arbeitsagentur Biberach

2. Selbsterkenntnis und Berufswahl 

Wer einen Beruf wählen will, muss bei sich selbst anfangen und seine eigenen Stärken und Schwächen erkennen. Die eigene Selbsterkenntnis ist der Ausgangspunkt der Berufsorientierung. Dabei helfen von Psychologen entwickelte Tests, die fest als Bestandteil des Unterrichts in Klasse 9  integriert sind.

Besondere Hilfe erhalten wir von geschulten Mitarbeiterinnen der IHK-Ulm, die den „Kompetenzcheck“ durchführen und gemeinsam mit den Schülern die Ergebnisse auswerten. Die jeweiligen Stärken sind dabei die Grundlage der Beratung.

3. Rolle der Eltern

Vielen Eltern ist nicht bewusst, wie wichtig ihre Rolle im Berufs- und Studienwahlprozess ihres Kindes ist. Eltern sind positive oder negative Vorbilder und werden von ihren Kindern in verschiedenen Rollen wahrgenommen – als Berufstätige, als Arbeitssuchende, als Erwachsene, die sich weiterbilden und vieles mehr.

Verschiedene Studien belegen, dass Eltern für Jugendliche die wichtigste Orientierungshilfe bei der Berufswahl darstellen. Zudem zeigt sich immer wieder, dass die meisten Eltern die Stärken und Schwächen ihrer Kinder ausgesprochen gut einschätzen können. Bei der Berufswahl fragen Jugendliche häufig ihre Eltern um Rat – Eltern können sich also aus dem Prozess der Berufswahl nicht heraushalten. Das Progymnasium legt großen Wert darauf, Eltern so anzusprechen, dass sie motiviert sind, sich aktiv in den Berufs- bzw. Studienwahlprozess ihrer Kinder einzubringen. Daher bietet das Progymnasium den BOGY-Elternabend mit Referenten von Arbeitsamt, IHK und Handwerkskammer an.

4. Beratungsangebote am Progymnasium

Beratung bekommen die SchülerInnen des Progymnasiums von vielen Seiten:

  • Ausbildungs- /Studienberatung durch Herrn Steinle von der Arbeitsagentur Biberach
  • Kompetenz-Beratung durch Fachkräfte der IHK Ulm
  • Rückmeldung und Beratung durch BOGY-Beauftragten der Schule

Ziel der Beratung ist eine vielfältige Rückmeldung unterschiedlicher Seiten. Ansprechpartner für alle BOGY-Belange ist Konrad Mutschler. (kmutschler@pgbadbuchau.de). Allgemeine Beratung zur Schullaufbahn können SchülerInnen auch bei Fr. Rist, der Schulsozialarbeiterin, einholen. (ssa-badbuchau@hausnazareth.de)

5. Außerschulische Partner des Progymnasiums

In unserem Konzept setzen wir auf die Kooperation mit regionalen Partnern, die uns durch ihre Besuche in der Schule unterstützen, ihre Türen für eine Betriebserkundung öffnen, Ausbildungsbotschafter schicken und viele Praktikastellen für unsere Schüler anbieten. Ein herzlicher Dank der Schule geht an:

  • Firma Kessler in Bad Buchau
  • Federseebank Bad Buchau
  • Moorheilbad Bad Buchau

6. Arbeitsmaterial der Schüler und Schülerinnen

Wir greifen auf bewährtes Material zurück, das wir sinnvoll kombinieren. Von der Schule werden alle Schüler mit dem Biberacher Berufswahlordner ausgestattet, der die Schüler beim Berufswahlprozess begleiten soll. Das hier angegebene Material ist Grundlage unserer Arbeit.

  • Berufswahlordner (Ein fester Ordner mit regionalen Bildungs- und Arbeitsangeboten, der von der Stadt Biberach gefördert wird)
  • BOGY-Kompass (Ein Schülerarbeitsheft der Agentur für Arbeit. Dieses dient als individueller Begleiter bei Überlegungen  zur Berufs- und Studienwahl ab Klasse 9 bis zum Abitur)
  • Azubiyo (Ein Schülerarbeitsheft, das die Ausbildung und den Bewerbungsprozess im Fokus hat)

  

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung