GFS

ZITIEREN UND BIBLIOGRAPHIEREN am PROGYMNASIUM BAD BUCHAU

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden! – Gleiches gilt auch für Ideen und Gedanken, die im Rahmen einer schriftlichen Arbeit entwickelt werden. Natürlich ist es sinnvoll in Fachbüchern und –zeitschriften oder dem Internet nachzuschauen, wer sich bereits alles Gedanken zu einem Thema gemacht hat, und natürlich darf man sich diese Gedanken zu Nutze machen, sie ergänzen, ihnen widersprechen und sie zur Stützung eigener Thesen zitieren.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass eine Übernahme fremden Gedankengutes in den eigenen Text immer als solche ausgewiesen sein muss, da sie sonst einen Diebstahl geistigen Eigentums darstellt und damit verboten ist (Plagiat).

Die folgenden Hinweise sollen euch helfen, in Präsentationen, schriftlichen Hausarbeiten (GFS) und gegebenenfalls Klassenarbeiten richtig mit der verwendeten Literatur bzw. den verwendeten Quellen umzugehen.
Die angeführten Methoden sind weder die einzig möglichen, noch die einzig richtigen, aber sie sollen für euch ein Leitfaden sein, nachdem ihr euch künftig richtet, um Verwirrungen und Irritationen zu vermeiden.


DownloadPGBB-Zitierrichtlinien