Moorheilbad gGmbH

Bad Buchaus größte Arbeitgeber setzen auf bestmöglich ausgebildete künftige Mitarbeiter aus der Region. Die Schule profitiert durch die Landesinitiative von einem erweiterten Bildungsangebot. Mit „Kurs 21“ werden die Firma Kessler, die Moorheilbad gGmbH und das Progymnasium Bad Buchau zu Bildungspartnern.

Mit 500 Mitarbeitern ist die Moorheilbad gGmbH Bad Buchaus größter Arbeitgeber. Ein Drittel der hier vertretenen rund 30 Berufsbilder setzt bisher Abitur voraus, Tendenz steigend. „Wir brauchen ‚Zulieferer““, erklärte Geschäftsführer Walter Hummler, nachdem sein Haus pro Jahr einen Bedarf von zwölf bis 18 neuen qualifizierten Mitarbeitern hat. „Gesundheit ist der Wachstumsmarkt der Zukunft.“
„Wir müssen mit unserem Ausbildungsniveau in der Spitze gut bleiben“, betonte Geschäftsführer Eckhard Herwanger, Franz Kessler GmbH, das Engagement seiner Firma in „Kurs 21“. „Spitzentechnologie ist das Thema für Deutschland. Deshalb müssen Staat, Wirtschaft und die Jugend selbst sich gemeinsam für eine bestmögliche Ausbildung stark machen.“ Dazu gehöre auch, dass die gymnasiale Ausbildung besser wahrgenommen werde. Auch mit der Auflage eines Ingenieur-Stipendiums macht sich Kessler für die Qualifizierung seiner künftigen Spitzenkräfte stark.

Projekte mit der Moorheilbad gGmbH:

 

Schüler auf Spurensuche der Röntgenstrahlen

Die Schüler der Klasse 10 des Progymnasiums Bad Buchau besuchten am letzten Dienstag die Röntgenabteilung der Federseeklinik. Nachdem die physikalischen Grundlagen zuvor im NwT-Unterricht bei Herrn Fritsch gelegt wurden, bekamen die Schüler nun durch Frau Rehm von der Federseeklinik einen fundierten und fachkundigen Einblick in die Röntgenabteilung und die verschiedenen Diagnosemöglichkeiten und Röntgenuntersuchungen. Dabei wurde auch die Gefahr angesprochen, die von den Strahlen ausgeht, und wie man sich davor schützen kann. „Und es ist super, dass wir hier eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis bekommen haben“, sagt Maria Berendorf aus der Klasse 10 zum Abschluss der Exkursion.

 

 Benimm-Abend der Klassen 10 mit der Moor-Heilbad gGmbH

 

Einen ganz besonderen Abend erlebten am letzten Montag die Schüler der Klassen 10 im Kurzentrum der Moor-Heilbad gGmbH.

Gespannt warteten 34 Schüler in der Aula des Kurzentrums darauf, was es wohl mit dem „Benimm-Abend“ auf sich habe. „Das fängt ja gut an!“, dachte der ein oder andere, als zu Beginn die Mädchen von den Jungen getrennt wurden. Doch dies hatte seinen Grund, denn das Modehaus Wahl aus Ertingen wollte die Jungen in die Geheimnisse des Krawattenknotenbindens, das Kosmetikstudio Mabest die Mädchen in die Kunst des wohlgekonnten Schminkens einführen.
So ließen sich also die Mädchen professionell schminken, während die Jungen mit der Welt der Knoten zu kämpfen hatten. Doch dank der charmanten Unterstützung der beiden Begleiterinnen des Modehauses Wahl konnten am Ende sämtliche Gordische Knoten gelöst, der einfache und doppelte Krawattenknoten gebunden und die Krawatte zudem als Geschenk mit nach Hause genommen werden.
Nach der „Arbeit“ folgte das Vergnügen: ein 4-Gänge-Menü! Wie ist das eigentlich mit der Reihenfolge des reichlich gedeckten Bestecks und welches von den drei vor mir stehenden Gläsern soll ich verwenden? Was mache ich mit der Serviette und wieso dürfen die Damen nie allein am Tisch sitzen? Wie rücke ich der Dame den Stuhl galant zurecht und woran erkenne ich einen guten Wein? Darf ich den Maiskolben zum Essen in die Hand nehmen oder nicht? Wohin mit dem Besteck, wenn der Teller leer ist und soll ich dem Kellner helfen, indem ich den Wein selbst einschenke und die Teller zusammenstelle? Fragen über Fragen häuften sich an diesem Abend an, die alle fachkundig von den Damen und Herren des Kurzentrums beantwortet wurden.
Das Candle-Light-Dinner war sicherlich der kulinarische Höhepunkt des Abends. Gestartet wurde mit einem bunten Salatteller, gefolgt von einer Flädlesuppe. Der Hauptgang bestand aus einem Grillteller „Farmer Art“ mit glacierten Maiskolben, Schmelztomaten und Kartoffelwedges. Vanilleeis mit frischem Obstsalat rundete das fantastische Menü ab.
So stand am Ende der Veranstaltung für alle fest, dass dies ein gelungener Abend gewesen war und alle viele nützliche Informationen für die große weite Welt und den Berufsalltag mitnehmen konnten.

Unser besonderer Dank gilt Herrn Hummler und Herrn Kemmler, dem Servicepersonal und der Küche des Kurzentrums, die diesen unvergesslichen Abend ermöglicht haben.

Zustande gekommen ist diese Kooperation auf Grund der Initiative KURS 21 im Bildungsnetzwerk Schule/Wirtschaft der IHK Ulm. Dabei geht es um Lernpartnerschaften zwischen Schulen und benachbarten Unternehmen.

Einen Bericht unseres Kooperationspartners können Sie auf folgender Seite lesen: Benimm-Abend für Schüler des Progymnasiums Bad Buchau

Bilder des Abends finden Sie in unserem Fotoalbum: Benimm-Abend der Klassen 10