Kooperation Gymnasium Riedlingen

Der Übergang in die Kursstufe eines Vollgymnasiums muss sowohl inhaltlich als auch organisatorisch von einer Schule optimal vorbereitet sein. Da unsere Schülerinnen und Schüler mit Ende der Klasse 10 das Progymnasium verlassen und in der Regel ein Wechsel in die zweijährige Kursstufe (Jahrgangsstufen 1 und 2) an den benachbarten Gymnasien in Riedlingen, Biberach und Bad Saulgau oder auch nach Klasse 9 zum Wechsel auf die dreijährige Oberstufe der beruflichen Gymnasien (1 Jahr Einführungsklasse und 2 Jahre Kursstufe) bevorsteht, legt das PG Bad Buchau großen Wert auf einen reibungslosen Übergang. Die Zusammenarbeit mit dem Kreisgymnasium Riedlingen kann auf eine lange und gute Tradition in diesem Zusammenhang zurückblicken. Um die langjährige Zusammenarbeit auch in Zukunft erfolgreich fortzuführen, unterzeichneten die Schulleitungen am 04.05. 2011 einen Kooperationsvertrag. In enger Zusammenarbeit mit dem Kreisgymnasium Riedlingen werden alle notwendigen organisatorischen Dinge, die für einen erfolgreichen Wechsel notwendig sind, frühzeitig angebahnt und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern geplant und durchgeführt. Selbstverständlich können die Schülerinnen und Schüler an eine andere weiterführende Schule wechseln. Seit Jahren bestehen zu den Vollgymnasien in Biberach und Bad Saulgau gute Beziehungen und der Wechsel in die Kursstufe wird durch das Progymnasium Bad Buchau ebenfalls geplant und unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler profitieren von den vertraglich festgehaltenen Bestimmungen in mehrfacher Hinsicht: Sie werden auf den Übergang vom Progymnasium in die Kursstufe optimal vorbereitet, orientieren sich schneller an ihrer neuen Schule und wahren so ihr Recht auf Chancengleichheit. Der Kooperationsvertrag sieht vor, dass an beiden Schulen Kooperationsbeauftragte und Oberstufenberater die Zusammenarbeit der Schulen betreuen, in Absprache mit den Schulleitungen und im Austausch mit der Schülerschaft. Die Kooperationsbeauftragten werden zudem in Konferenzen eingeladen, die den Übergang zur Kursstufe betreffen. Die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums werden im gleichen Umfang wie ihre Mitschüler am Kreisgymnasium über die Kursstufe informiert und in das Wahlverfahren für die Kursstufe einbezogen. Des Weiteren werden auch die Eltern des Progymnasiums Bad Buchau zum allgemeinen Infoabend des Kreisgymnasiums eingeladen. Das Kreisgymnasium Riedlingen stellt sich darüber hinaus direkt in Bad Buchau vor, indem am Progymnasium regelmäßig Informationsabende über das Kurssystem angeboten werden. Ergänzt werden diese durch einen Schnuppertag, an dem die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums den Schulalltag in Riedlingen aktiv miterleben können, indem sie an Unterrichtsstunden in den Fächern Mathematik, Deutsch und einer Fremdsprache teilnehmen. Schließlich hält der Vertrag auch fest, dass die Curricula beider Schulen die Erfüllung der Bildungsstandards garantieren. Das gilt unabhängig von schulspezifischen Schulcurricula und Kontingentstundentafeln. Bis zum Ende der Klasse 10 sollen alle für die Kursstufe wichtigen Methoden und Kompetenzen vermittelt worden sein.

Beide schulischen Kooperationspartner sehen der weiteren Zusammenarbeit mit viel Optimismus und Freude entgegen und erhoffen sich große Resonanz aus der Schülerschaft. Das Progymnasium möchte durch die wertvolle Zusammenarbeit den eigenen Schulstandort stärken und so die schulische Vielfalt in Bad Buchau sichern. Das Kreisgymnasium sieht insbesondere die Chance, seinen Neuankömmlingen bestmögliche Startchancen in die Kursstufe zu bieten.


Vertrag als PDF-Datei: Kooperationsvertrag zwischen dem Progymnasium Bad Buchau und dem Kreisgymnasium Riedlingen 2012