Neuntklässlerinnen besuchen die Ausbildungsmesse in Alleshausen

Am 10.11.2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 des Progymnasiums Bad Buchau die vom Amitié-Club Alleshausen organisierte Ausbildungsmesse in Alleshausen, die seit nunmehr sechs Jahren den Schülerinnen und Schülern rund um den Federsee die Gelegenheit gibt, regionale Betriebe kennenzulernen und so einen Praktikumsplatz oder eine Ausbildungsstelle zu finden.

 

 

 

 

Bei zahlreichen Ausstellern aus den Bereichen Dienstleistung, Industrie, Handwerk, Soziales und Gesundheit sowie weiterführenden Bildungseinrichtungen war für alle Schülerinnen und Schüler etwas Ansprechendes dabei. Sehr positiv wurde von den SchülerInnen bewertet, dass die meisten Unternehmen ihre Auszubildenden (darunter auch ein paar Ehemalige des Progymnasiums) mitgebracht hatten, sodass sich die SchülerInnen mit den fast Gleichaltrigen über die Ausbildung und die Arbeit im Betrieb austauschen konnten. Für unsere NeuntklässlerInnen war vor allem die Möglichkeit, sich über einen BOGY-Platz für den kommenden März zu informieren, von großer Bedeutung. Durch viele Mitmachaktionen an den Ständen konnten sie schnell mit den verschiedenen Ausstellern ins Gespräch kommen und so auch neue spannende Berufsfelder kennenlernen. Des Weiteren konnte die Messe einigen SchülerInnen auch bei der Entscheidung, welchen weiteren schulischen Weg sie nach dem Abschluss des Progymnasiums einschlagen sollten, weiterhelfen.

 

 

Doch die auf zwei Stockwerke verteilten Ausstellungshallen waren nicht längst nicht alles, was die Ausbildungsmesse zu bieten hatte: In einem weiteren Gebäudeteil fanden Vorträge zu verschiedenen Themen statt. Dabei wurden Berufe wie Bankkaufmann und Elektroniker vorgestellt und von der Agentur für Arbeit Biberach und der IHK Ulm gab es von Daria Schuhmacher und Kunigunde Licht Informationen über das richtige Verhalten bei der Bewerbung und beim Vorstellungsgespräch. Thomas Psotka von der Beruflichen Schule Riedlingen informierte in einem Vortrag die SchülerInnen, die sich für eine weitere schulische Laufbahn interessieren, über die Möglichkeiten nach Klasse 8, 9 oder 10. In Kombination mit den Informationen an den Ständen konnten unsere SchülerInnen an diesem Tag einen breiteren Einblick in das Berufsleben erhalten und vor allem die zahlreichen Möglichkeiten, die unsere Region zu bieten hat, entdecken.

 

 

 

Wir danken dem Amitié-Club Alleshausen für die Organisation sowie der Firma Diesch für den kostenlosen Bustransfer zur Messe und zurück.