Abschlussfest des Progymnasiums

Das Abschlussfest war wetterbedingt auf den Dienstag verschoben worden. Allen Unkenrufen zum Trotz hielt das Wetter diesmal, und so begann das Fest wie geplant um 17:00 Uhr mit der Ansprache des Direktors und der Einstimmung durch ein Flötensvorspiel der Klasse 5 unter Leitung von Herrn Utz.

Danach verteilten sich die Schüler und Eltern im Schulgebäude, wo Projekte der Schule vorgestellt wurden. Highlights waren hier Robotics und Mindcraft bei den Schülern und bei den Eltern die Vorstellung von „hope„, einem Verein für partnerschaftliche Hilfsprojekte in Kenia und die Präsentation der vielfältigen Arbeit des Fördervereins.

Im Anschluss begann die Auszeichnung der Schüler mit Preisen und Belobigungen, wobei die 5er und die 10er hervorstachen sowie die Auszeichnung der Gewinner des Federseelaufs und – erstmals – die Prämierung der Teilnehmer des Börsenspiels durch Herrn Bossler, den Vorstand der Federseebank.  Mit der Urkunde erhielten die Schüler ein passendes Buchgeschenk mit Widmung, wahlweise eines der kritischen Werke von Hans-Werner Sinn oder von „Mister Dax“ Dirk Müller.

Frau Birgit Stolz-Hoffmann nahm den Scheck der Schule für hope entgegen: Über 1700 Euro hatten die Schüler gespendet, darunter – wie in den vergangenben Jahren – mit Abstand am meisten die 10 Schülerinnen und 3 Schüler der Klasse 8a.

Am Abschlussfest wurden drei Lehrkräfte von Schulleitung, Personalrat, Eltern- und Schülervertretung mit großer persönlicher Wertschätzung verabschiedet: zunächst Frau Alpert, die aus Riedlingen abgeordnet an der Schule Physik unterrichtete, sodann Frau Kopp (Geschichte), die ebenfalls ans Kreisgymnasium zurückkehrt, und zuletzt Herr Gabel, der Mitte August seine Tätigkeit als Stellvertretender Schulleiter an der DESM Manila auf den Philippinen aufnimmt, passend ausgestattet mit den Abschiedsgeschenken von Schule und Kollegium: einer geblümten philippinischen „Amtstracht“ mit Tropenhelm, die Herr Berdami  dem Publikum in einer lustigen Modenschau vorführte.

Das Abschlussfest der Zehntklässler fiel diesmal sehr maßvoll und zurückhaltend aus, man präsentierte sich als harmonischer Teil des Schullebens und führte weder Mitschüler noch Lehrer vor. In einem lustigen „Lehrerspiel“ musste anhand der Kinderfotos geraten werden, um welchen Schüler es sich handelte und alle Lehrer der Klassen erhielten eine weiße Rose mit einer gleichlautenden Danksagung für den Dienst als „Vorbild und Wegweiser“.

Hauptpunkte des Abends waren die musikalischen Darbietungen der 9er und 10er, die besten Stücke aus ihren jeweiligen Musicals, mit denen sie großen Anklang gefunden hatten und weiteren Songs, die sie speziell für den Abschluss einstudiert hatten. Wie auch in der musilkalischen Gestaltung des Abschlussgottesdienstes am folgenden Tag fielen viele Schüler mit einem beachtlichen gesanglichen Potential auf, das die Schule in Zukunft noch stärker als bisher zu fördern beabsichtigt.

Flötenvorspiel

Papier schöpfen und bearbeiten im Chemiesaal (Frau Schönecker)

Mindcraft im EDV-Raum

Robotics

Der Förderverein stellt seine Arbeit vor

Spielebörse

Bücherflohmarkt

Bücherwurm-Muffins

Der Verein „Hope“ zur Förderung von Kindern in Kenia stellt sich vor. Die Spenden des Federseelaufs 2017 gehen an diesen Verein

…..angetrieben nur mit einem Motor aus einer Mausefalle, Schülerprojekt aus dem NWT-Unterricht.

 

Highlights aus dem Musical der Klasse 9

stellvertretend für alle: Preise und Belobigungen des Abschlussjahrgangs, 10a mit Frau Leutz, die sich leider für ein scharfes Photo zu schnell bewegte

Eine Rekordspende für den Verein hope, der Hilfsprojekte in Kenia organisiert

Medaillen für die Jahrgangssieger des Federseelaufs

Buchpreise und Urkunden für die Teilnehmer des Börsenspiels 2017. Herr Bossler betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit der wirtschaftlichen Grundbildung und lobte die Schüler und Schülerinnen für ihre aktive Teilnahme am Börsenspiel.

Die Schülervertreter der Schuljahres 2016/17 bedanken sich bei den Vertrauenslehrern und den Klassensprechern

Noch mehr Sportmedaillen

Großes Lob für den besten Hausmeister Deutschlands

Die verdiente Anerkennung für Frau Walsers unermüdlichen Einsatz

Dank an die Schulsozialarbeiterin Frau Franziska Rist für ihr mustergültiges Engagement

Lob für die kritische Mitarbeit der Elternvertreter

Verabschiedung für Herrn Gabel, der nach Manila an die dortige Deutsche Schule wechselt.

Herr Berdami präsentiert die Schuluniform für stv. Schulleiter in Manila, das Geschenk der Schule für Herrn Gabel

….mit Tropenhelm, dem Geschenk des Personalrats

Dank des Personalrats (Frau Ilsae Erne-Menz) an die scheidenden Lehrerinnen und Lehrer, Frau Alpert, Frau Kopp, Herrn Gabel

Verabschiedung von Frau Kopp durch den Schulleiter, Herrn STD Dr. Matthias Hoffmann

Verabschiedung von Frau Alpert


Text und Bilder: Martin Gabel

Leider waren wegen der Lichtverhältnisse keine Bilder des Abschlussfestes der 10er möglich. An einem solchen Event muss man persönlich teilnehmen, weil es durch Fotos nicht adäquat wiedergegeben werden kann.