Monthly Archives: November 2016

Einladung zur Hauptversammlung des Fördervereins unserer Schule

Der Förderverein des Progymnasiums Bad Buchau e.V. lädt alle Mitglieder und Interessierten zur jährlichen Hauptversammlung ein:

Aktionstag Buch zur Neueröffnung der erweiterten Schüler-Bibliothek

Ein volles Programm erwartete die Schülerinnen und Schüler am Aktionstag Buch anlässlich der Vergrößerung der Bibliothek, die an diesem Tage neu eröffnet wurde. Die Bibliothek wurde außerdem renoviert und teilweise mit neuem Mobiliar ausgestattet. Dazu gehört ein besonderer Lesesessel, dessen Bezug ein Design mit aufgedruckten Buchreihen aufweist.  Als Ohrensessel wirkt er besonders gemütlich und lädt zum Lesen ein.

Zur Einweihung gehörten Lesungen in den Klassen 9, ein Bookslam bei den Zehnern, ein Wettbewerb zum Fotomotiv „Wo lese ich am liebsten?“(Klassen 8 ) und eine Ausstellung zu den Lieblingsbüchern der Klasse 7, bei der die besten drei Buchplakate prämiert wurden. Besondere Überraschung war der Besuch von Frau Boss, die extra zum Vorlesen an die Schule gekommen war. Ihre Lektüreauswahl sprach die Schüler besonders an: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Neuntklässler besuchen regionale Bildungsmesse in Alleshausen

Am Freitag veranstaltete der Club d’amitié erneut seine schon bewährte Bildungsmesse. Sie begann für die Schüler mit einer gemeinsamen Vorbereitung an der Schule. Noch einmal wurde abgeklärt, welche Vorträge man besuchen wollte und welche Stände, darauf wurden die vorbereiteten Fragekataloge für die Gespräche überprüft und aktualisiert. Danach besprach man einen Film zum Dualen Studium an der DHBW in Stuttgart und wiederholte dabei die wichtigsten Fragen und das Grundwissen zu den Bildungswegen in Baden-Württemberg  und zur Studienorientierung. Jetzt ging man endlich zu den Bittelwiesen, wo der Bus wartete, der die Schüler zur Ausbildungsmesse brachte. Die 120 Minuten des Besuchs waren gut gefüllt, Langeweile….

Dschungel aus Berufen und Studiengängen (SZ, Deborah Springer)

Zur Ausbildungsmesse veröffentlichte die Schwäbische Zeitung den folgenden Text und die Bilder Deborah Springers, den wir mit der freundlichen Genehmigung der Schwäbischen Zeitung hier veröffentlichen: Die Ausbildungsmesse der KLJB Alleshausen zeigt Jugendlichen Berufsperspektiven auf….

Berufs – und Studienberatung für Eltern am Progymnasium Bad Buchau

Mit 72 interessierten Eltern der Schüler der Klassen 9 und 10 war am 10. November der größte Raum des Progymnasiums fast voll besetzt. Schließlich war es auch eine Premiere, den Eltern in zwei Stunden einen tieferen Einblick in die Rätsel der Bildungswege Baden-Württembergs zu geben und ihnen einen Überblick über alle Möglichkeiten zu verschaffen, die sich ihren Kindern bieten.  Das Angebot war breit gefächert: Herr Kern von der Agentur für Arbeit, Herr Pietschmann von der Handwerkskammer und Frau Licht von der Industrie- und Handelskammer trugen ihr Programm vor.

Bibelsprüche als kreatives Religionsprojekt

Im Religionsunterricht gelang den Schülerinnen und Schülern, Bibelstellen kreativ zu Kunstwerken zu verarbeiten. Der Sinn der Bibelstellen wurde so auf eine oft sehr originelle Weise interpretiert und auf die Lebensverhältnisse der heutigen Zeit übertragen.

Auch die Religionslehrerin, Frau Angelika Gropper, war überrascht von der Begeisterung der Schüler. Der kreative Ansatz hatte den Schülern der Botschaft des Evangeliums viel näher gebracht als die übliche Textarbeit – und das mit einer sonst eher seltenen Begeisterung.

SMV – Sitzung

Alle Vertreter der Schülerschaft kamen im Vereinsheim der Moorochsen zusammen, um zu beraten, welche Projekte dieses Jahr in Angriff genommen werden. Besondere Highlights der lebhaften Sitzung war der Besuch eines Vertreters von Amnesty Internation, der darstellte, in welcher Weise Jugendliche politisch aktiv werden können, und das Gespräch mit Herrn Hoffmann über die Ergebnisse der Evaluation.

Die Demokratisierung der Schüler und damit die Rolle der SMV soll weiter gestärkt werden. Den Schülern soll noch deutlicher als bisher bewusst werden, dass sie selbst das Schulleben mitgestalten können und dabei verantwortliche Entscheidungen treffen müssen.