Monthly Archives: September 2013

Einladung zur Klassenpflegschaft der Klassen 6-10

An die Eltern der Klassen 6-10

Einladung zu den 1. Klassenpflegschaftssitzungen im Schuljahr 2013/2014

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

hiermit laden wir Sie herzlich zur 1. Sitzung der Klassenpflegschaften im Schuljahr 2013/2014 ein.

Termin und Ort:                             

Mittwoch, 09.10. 2013

 

1. Teil: 19.00 Uhr im Haus der Musik
2. Teil: 19.30 Uhr in den Klassenzimmern

Im ersten Teil des Elternabends gibt die Schulleitung Informationen zum neuen Schuljahr bekannt.

Der zweite Teil des Abends ist den einzelnen Klassenpflegschaften gewidmet. In dieser Zeit kommen auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 in die Klassenzimmer, um ihnen etwas zu essen und zu trinken anzubieten. Der Erlös aus dem Speisen- und Getränkeverkauf kommt den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 zur Mitfinanzierung der Englandfahrt zugute.

Anschließend folgt die eigentliche Klassenpflegschaftssitzung mit folgenden Tagesordnungspunkten:

 

1.       Begrüßung und Vorstellung
2.      
Wahl der Elternvertreterin/ des Elternvertreters und ihrer/seiner Stellvertreterin/-vertreters
(Bitte beachten Sie:
Die erste Elternbeiratssitzung dieses Schuljahres findet am Mittwoch, den 23.10.2013, um 19.00 Uhr im Musiksaal der Schule statt.).
3. 
Informationen durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer
4.      
Zusätzliche Themen in den einzelnen Klassenstufen sind:
Klasse 6: Steinzeit AG
Klasse 7: Austausch Frankreich SJ 2013-2014 / Studienfahrt London SJ 2014-15
Klasse 8: Studienfahrt London SJ 2013-14
Klasse 9: BOGY (Berufsorientierung an Gymnasien)
Klasse 10: Abschlussfahrt
5.      
Informationsaustausch mit den Fachlehrern.
6.      
Fragen, Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung und wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Marquardt               Dr. Matthias Hoffmann

Elternbeiratsvorsitzende              Schulleiter

Einladung zur Klassenpflegschaft der Klassen 5

An die Eltern der Klasse 5a und 5b

Einladung zur 1. Klassenpflegschaftssitzung im Schuljahr 2013/2014

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

hiermit laden wir Sie herzlich zu der konstituierenden Sitzung der Klassenpflegschaften im Schuljahr 2013/2014 ein.

 

Termin und Ort:

Dienstag, 01.10. 2013; 19.00 Uhr in den Klassenzimmern

 

Tagesordnungspunkten:

1.       Begrüßung und Vorstellung

2.      Wahl der Elternvertreterin/ des Elternvertreters und ihrer/seiner Stellvertreterin/-vertreters

(Bitte beachten Sie: Die erste Elternbeiratssitzung dieses Schuljahres findet statt am Mittwoch, den 23.10.2013, um 19.00 Uhr im Musiksaal der Schule)

3.       Informationen durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer

4.       Informationen zur Lese- Rechtschreibförderung

5.       Schullandheim in Klasse 6 Schuljahr 2014/15

6.       Informationsaustausch mit den Hauptfachlehrern (M, E, D)

7.       Fragen, Verschiedenes

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung und wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Silvia Marquardt               Dr. Matthias Hoffmann

Elternbeiratsvorsitzende             Schulleiter

Einladung zum „Runden Tisch“

Einladung an die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Interessierte

zur Teilnahme am „3. Runden Tisch“ des Progymnasiums Bad Buchau

Montag, den 30.09.2013, um 19.00h

Musiksaal des Progymnasiums

 

Was ist das Wichtigste beim Lernen?

Ergebnisse der Hattie-Studie zur Wirksamkeit von Schulvariablen und Unterrichtsmethoden auf den Wissenserwerb von Schülerinnen und Schüler

 

In Spiegel, Zeit und anderen renommierten Medien wird im Zusammenhang mit der Bildungsdiskussion immer wieder die Hattie-Studie zitiert, teilweise wird die Studie sogar als „Heiliger Gral“ der Bildungsforschung bezeichnet. Endlich sei klar, wie Schülerinnen und Schüler in der Schule erfolgreich lernen.

Doch was genau ist die Hattie-Studie eigentlich, kann Sie dieses Versprechen einlösen und wie können Hatties Erkenntnisse für den Schulalltag nutzbar gemacht werden? Diesen Fragen soll in einem Vortrag (auf allgemeinverständliche Art) nachgegangen werden. Der Vortrag von Frau Schwarz wendet sich an alle, die diese Studie betrifft, also Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.

Frau Melanie Schwarz ist Gymnasiallehrerin für die Fächer Biologie, Deutsch, Ethik und Psychologie in Reutlingen, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Tübingen, Abteilung Schulpädagogik und als Lehrbeauftragte für Pädagogische Psychologie am staatl. Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) in Tübingen tätig.

 

Schulleitung                                               Elternbeirat

 

Dr. M. Hoffmann                                      Silvia Marquardt

Schüler wählen den Bundestag

Das Progymnasium Bad Buchau nimmt an der Juniorwahl teil

Schüler des Progymnasiums wählen die Abgeordneten des Bundestages; in einer Simulation, aber mit bundesweiter Auszählung und Veröffentlichung der Ergebnisse. Die Schüler sind begeistert und auch das politische Interesse der Eltern steigt.

Zum ersten Mal nimmt das Progymnasium Bad Buchau an der Juniorwahl teil, einem Projekt, das 1999 nach dem Vorbild des amerikanischen „KidsVoting“ entstand. Bundesweit nehmen etwa 500 000 Jugendliche teil. Das Ergebnis war an Schulen bisher, dass sich die Zahl der jungen Zeitungsleserinnen und -leser verdreifachte. Auch zu Hause thematisieren die Schüler politische Geschehnisse intensiver, was sogar die Wahlbeteiligung der Eltern messbar steigert.

Aber die Durchführung macht auch viel Freude und bringt Abwechslung in den Unterricht: Schüler werden handlungsorientiert auch auf die Rolle des Wahlvorstands und der Wahlhelfer vorbereitet. Im Wahllokal und den Wahlkabinen läuft die Wahl dann ganz nach den amtlichen Regeln ab.

Die Schüler der 9. Und 10. Klassen am Progymnasium sind begeistert. Vor allem ist ihnen wichtig, dass die Ergebnisse auch ernst genommen werden, denn nach den Wahlen werden sie bundesweit ausgezählt und in der Auswertung mit den Ergebnissen der Erwachsenen verglichen.

Eine Schülerin , die sich als Wahlhelferin gemeldet hat, meint: „Schade ist nur, dass unsere Stimme noch nicht ganz richtig zählt, wir sind doch mindestens so gut informiert wie die meisten Erwachsenen, aber vielleicht gibt es ja bald die Wahl ab 16.“

Martin Gabel

Begrüßung der neuen Fünftklässler

Die neuen Fünftklässler wurden am vergangenen Dienstag von der gesamten Schulgemeinde des Progymnasiums herzlich begrüßt. Zusammen mit ihren Eltern begann der erste Schultag mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Stiftskirche, bei dem alle Schüler von Pfarrer Erzberger und Pfarrer Lutz auf das neue Schuljahr eingestimmt wurden. Im Anschluss versammelten sich alle Schüler und Lehrer, durch starken Regen vom Schulhof vertrieben, in der Aula der Schule und empfingen die Fünftklässler an ihrer neuen Schule. Die Klassen 6 hatten unter der Leitung von Frau Erne-Menz und Herrn Utz ein kleines Programm vorbereitet, das aus einem englischen Lied, zwei tollen Gedichten, die den Fünftklässlern Freude auf die Schule und Mut zusprachen und einem Musikstück, das aus singenden Röhren bestand. Gespannt lauschten die Fünfer dem Vortrag, bis sie, einzeln aufgerufen, durch das Spalier der Sechstklässler zusammen mit ihren Klassenlehrern Frau Perkounigg und Frau Kunzelmann ihre neuen Klassenzimmer betraten, um die Schule an den beiden folgenden Einführungstagen näher kennen zu lernen.


Neue fünfte Klassen

Wechsel in der Schulleitung

Im neuen Schuljahr 2013/14 findet am Progymnasium ein Wechsel in der Schulleitung statt. Nach 31 Jahren Dienst am Progymnasium, davon 25 Jahre als stellvertretender Schulleiter, geht Studiendirektor Karl-Heinz Reich, zum 01. September 2013 in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Oberstudienrat Andreas Knefelkamp-Berdami, der mit Wirkung vom 01.09. 2ß13 offiziell in das Amt des stellvertretenden Schulleiters befördert wurde. Die Schulgemeinschaft dankt Herrn Reich für seine jahrzehnte langen Bemühungen für das Progymnasium Bad Buchau. Treibende Kraft für sein außergwöhnliches Engagement waren dabei immer die Belange der Schule und die Fürsorge für die ihm anvertrauten Schülerinnen und Schüler. Mit großem Weitblick hatte er z.B. schon Mitte der 80 Jahren eine Informatik AG eingerichtet, die wegweisend für das heutige Schulprofil Medienerziehung zu gelten hat. Auf allen Ebenen schulischen Wirkens war Herr Reich kreativ tätig, sei es in der Schulverwaltung, der Organisation schulischer und außerschulischen Veranstaltungen und der unter den Schülerinnen und Schülern inzwischen als legendär geltenden Abschlussfahrt in Klasse 10 nach Holland. Auch die umfassende Generalsanierung der Schule zu Beginn des Jahrzehnts wurde von ihm intensiv begleitet – es gibt wohl keinen Anschluss und kein Kabel an der Schule, dessen Lage und Funktion ihm nicht bekannt ist. Die vielfältigen Aufgaben werden nun in Zukunft von Herrn Knefelkamp-Berdami übernommen werden. Er ist seit 11 Jahren als Deutsch- und Geschichtelehrer an der Schule tätig. Die Schulgemeinde wünscht beiden einen gelungenen und erfolgreichen Einstieg in ihr neues Aufgabenfeld!


Schulleitung Stellvertreter

Neue Lehrkräfte am PG

Das Progymnasium Bad Buchau begrüßt in diesem Schuljahr zwei neue Lehrkräfte an der Schule. Frau Studienrätin  Bianca Leutz unterrichtet die Fächer Deutsch, Erdkunde und NwT (Naturwissenschaft und Technik). Frau Studienrätin  Elke Lippmann-Stietzel ist für den Bereich der bildenden Kunst zuständig. Wir wünschen beiden Lehrkräften einen guten und erfolgreichen Einstieg in ihre neuen Aufgaben.

Neue Kollegen am PG Bad Buchau

Schulbeginn am PG – Schuljahr 2013/14

Informationen zum ersten Schultag nach den Sommerferien:

  • Schulbeginn für die Klassen 6-10 ist am 09.09.2013 zur 1.Stunde, 7.45 Uhr.
  • Klassenlehrerstunden sind von der 1. bis zur 3. Stunde
  • 4. und 5. Stunde werden nach Stundenplan gehalten, daher bitte Schreibutensilien mitbringen
  • Unterrichtsende ist nach der 5. Stunde.

Die Fünftklässler werden zusammen mit ihren Eltern am Dienstag, 10.09.2013, um 7.45 Uhr begrüßt.
Um 8.30 Uhr folgt ein ökumenischer Eröffnungsgottesdienst für die Klassen 5-10 in der Stiftskirche.
Anschließend, bis zur 6. Stunde, werden die Fünftklässler durch die Klassenlehrer und die Schülermentoren in ihre neue Schule eingeführt.

Achtung: Ab dem neuen Schuljahr gelten neue Zeiten:


7.45-9.15 Uhr

 

1. und 2. Stunde

 15 Minuten 

Pause

 

9.30-11.00 Uhr

 

3. und 4. Stunde

 20 Minuten

Pause

 

11.20 – 12.50 Uhr

 

5. und 6. Stunde

 55 Minuten 

Mittagspause

 

13.45 – 15.15 Uhr

 

7. und 8. Stunde

 5 Minuten

Pause

 

15.20 – 16.50 Uhr

 

9. und 10. Stunde