Monthly Archives: Februar 2013

Börsenspiel 2013

Auch in diesem Jahr werden die Klassen 9 und 10 am Börsenspiel der Federseebank teilnehmen. Nach einer Einführung in die Welt der Aktien, Kurse und Fonds durch Herrn Bossler von der Federseebank, werden unsere Schüler versuchen, die erfolgreichen Plätze des letztjährigen Börsenspiels zu verteidigen oder sogar zu verbessern. Ab Freitag, 01.02.2013 werden über drei Monate hinweg Aktien und Fonds ge- und verkauft. Mal sehen, wer am Ende die 50.000 € Startkapital gehalten oder sogar aufstocken konnte. Allen Schülern wünschen wir gutes Gelingen und steigende Kurse.

Exkursion nach Dachau

„Gegen das Vergessen„: Gymnasiasten besuchten die KZ- Gedenkstätte Dachau. Die Klassen 9 des Progymnasiums Bad Buchau und Altshausen fuhren am 28. Januar 2013 nach Dachau, um Antworten auf folgende Fragen zu bekommen: Wie konnte das geschehen? Wie konnte das Ganze so lange geheim gehalten werden? War es wirklich so schlimm für die Gefangenen? Wie schliefen und lebten sie?  

Antworten erhielten die Schüler auf dem Gelände der Gedenkstätte durch eine 2 1/2-stündige Führung und einen abschließenden Film zu den Ereignissen zwischen den Jahren 1933 und 1945. Die Ereignisse der damaligen Zeit, die beteiligten Personen, auf Seiten der Opfer als auch der Täter, der Versuch, das Unfassbare dieser Taten nachvollziehen zu können und eine Wiederholung dieser Ereignisse  durch das Nichtvergessen zu vermeiden, wird in den nächsten Stunden Gegenstand des Unterrichts sein.

Nutters – Jugendtheaterstück

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Jugendliche, liebe Eltern,

 

psychische Erkrankungen dürfen in unserer Gesellschaft kein Tabuthema sein, denn sie sind keine Seltenheit. Statistischen Berechnungen zur Folge erkrankt heute fast jeder dritte Erwachsene im Laufe eines Jahres an einer psychischen Störung. So verwundert es nicht, dass eines von dreißig Kindern in Deutschland mit mindestens einem psychisch kranken Elterteil aufwächst.

Das zusammen mit FIPS, der Beratungsstelle für Familien mit einem psychischen Elternteil am Bezirkskrankenhaus Günzburg entwickelte Theaterstück „nutters – musikalische schocktherapie“ nimmt sich auf besondere Art dieses schwierigen Themas an. Dem Dramaturg des Ulmer Theaters Michael Sommer und seinem Team ist es dabei gelungen, die Lebenssituation der betroffenen Kinder und Jugendliche in all ihren Facetten auf die Bühne zu bringen. Die intensive Darstellung und die fantastische Musik gehen dabei unter die Haut… 2011 erhielt nutters den Großen Präventionspreis der Stiftung für gesundheitliche Prävention in Baden-Württemberg.

Zur Aufführung am Dienstag, den 19. Februar, 19 Uhr im Großen des Saal des Kurzentrums Bad Buchau laden der Lions-Club und das Progymnasium Bad Buchau herzlich ein; der Eintritt ist kostenfrei.

Nach dem Auftritt besteht die Möglichkeit, mit dem Dramaturgen, den beiden Schauspielern Eva Ellerkamp und Simon Reinhold sowie Susanne Kilian vom FIPS ins Gespräch zu kommen,

 

mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Ralf Baumeister                                                           STD Dr. Matthias Hofmann

Präsident                                                                         Schulleiter

Lions-Club Bad Buchau-Federsee                                     Progymnasium Bad Buchau

 

 

Informationen zum Stück

 

nutters von michael sommer

musikalische schocktherapie für alle ab 12

mit eva ellerkamp und simon reimold

 

EIN THEMA, DAS ALLE ANGEHT ist das Zentrum des Jugendstücks „nutters“: Stasi, eine Jugendliche, fast schon eine junge Frau, hat eine psychisch kranke Mutter. Lange genug hat sie mit dem Geheimnis gelebt – jetzt platzt es aus ihr heraus „MEINE MUTTER IST EIN PSYCHO“. Dumm nur, dass Gabor, dem sie sich anvertraut, nicht der ist, der er zu sein scheint…

 

EINS VON DREISSIG KINDERN wächst in Deutschland mit mindestens einem psychisch kranken Elternteil auf. Sie müssen früh erwachsen werden, Verantwortung für ihre Eltern übernehmen, wo sie eigentlich noch Kinder oder Jugendliche sein sollten. Aber der Druck, das „Familiengeheimnis“ nicht zu verraten, ist riesig.

 

EINE MUSIKALISCHE SCHOCKTHERAPIE ist unsere Antwort auf das Tabuthema. „nutters“ erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich aus den emotionalen Tentakeln ihres Familienfluchs „psychische Krankheit“ befreit: MIT MUSIK! Freche Texte, mitreißende Rhythmen, tabulose Songs transportieren die Botschaft: Es ist keine Schande, einen psychisch Kranken in den Familie zu haben.

 

Beeindruckend, mit welcher Intensität Eva Ellerkamp  zu Werke geht. … Auch ihr Gegenpart Simon Reimold weiß sich als linkischer vermeintlicher Musiktherapeut Gabor gut in Szene zu setzen. (Südwest Presse, 23.10.2010) Das Stück, das mit seinen 75 Minuten Spieldauer das Thema genau richtig nicht in epische Breite zieht, punktet … durch lakonischen Humor. … Sommer und sein Team treffen den Tonfall junger Menschen, die zu schnell erwachsen werden. (Neu-Ulmer Zeitung, 27.10.2010).

 

AUSGEZEICHNET MIT DEM GROSSEN PRÄVENTIONSPREIS der Stiftung für gesundheitliche Prävention Baden-Württemberg 2011 (Förderpreis der Jury) ist „nutters“ ein Theaterstück, das den Spagat zwischen „ernsthaftem“ Thema und „jugendlicher“ Spielweise schafft. In Zusammenarbeit mit dem psychiatrischen Krankenhaus in Günzburg entstanden, spiegelt die Geschichte die Lebenswirklichkeit einer jungen Frau mit einer psychisch kranken Mutter wider und bietet so einen Anlass, über psychische Krankheiten zu sprechen. Ein Publikumsgespräch im Anschluss an jede Vorstellung bietet eine erste Gelegenheit hierfür.

 

Weitere Infos unter www.nutters.de