Monthly Archives: März 2010

Londonfahrt 2010

Eine Woche London liegt hinter der Klasse 8 und täglich wurde von der Fahrt und den Eindrücken vor Ort berichtet. Eine kurze Zusammenfassung ist unten nachzulesen, der Live-Blog mit all den Ereignissen und Erlebnissen ist hier zu finden: London Daily

Wir haben 8 schöne Tage hinter uns:
8 Tage ohne Regen, dafür häufig Sonnenschein,
8 Tage ohne größeren Knatsch, dafür viel Lachen,
8 Tage, in denen jeder von uns, täglich, mehrere Sätze englisch gesprochen hat und meistens auch verstanden wurde,
8 Tage, mit tollen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen,
8 Tage, mit insgesamt 85,7 gegangenen Kilometern (die Zahl ist nicht korrekt, da der Kilometerzähler eines Handys benutzt wurde und wir häufig keinen Spazierschritt, sondern eher eine Art Bummelschritt benutzten), verteilt auf: Samstag: 15,7 km, Sonntag: 14,1 km, Montag: 13,1 km, Dienstag: 13,4 km (und viele weitere km mit dem Bus nach Brighton), Mittwoch: 17,2 km und Donnerstag: 12,2 km.

Eine unvergessliche Zeit liegt hinter uns.

Goodbye London, hello Bad Buchau

Eure Klasse 8

Rückblick auf den Infoabend für die Viertklässler

Der Info-Abend des Progymnasiums Bad Buchau weckte erneut reges Interesse bei den Viertklässlern und den begleitenden Eltern, die in der mit „Schulkunst„ dekorierten Eingangshalle durch den Schulleiter Werner Dammert herzlich begrüßt wurden. Nach zwei musikalischen Einstimmungen durch die 6. Klasse erhielten die Eltern Erläuterungen zur Schule, den tatsächlichen Anforderungen von G8 und den bereits eingeführten Verbesserungen. In der Zwischenzeit durften die Viertklässler die Schule und deren Räumlichkeiten erkunden. Besonders gut kamen bei den Kindern die interessanten Versuche in den naturwissenschaftlichen Fachräumen an, die deutlich machen, dass Wissenschaft äußerst spannend sein kann.
Auch die Keyboard-Vorführung im Musiksaal begeisterte die potentiellen „neuen Schüler„ und steigerte die Vorfreude auf den Musikunterricht, wie auch der „menschliche Pyramidenbau“ auf den Sportunterricht.

Impressionen zum Informationsabend finden Sie in unserem Fotoalbum.

Tanzkränzle der Klassen 10

Am Samstag, 06.03.2010 feierten die Klassen 10 des Progymnasiums zusammen mit den Gymnasien Biberachs ihren Abschlussball. So wurde das Tanzbein den ganzen Abend geschwungen und die neu erlernten Tänze zum Besten gegeben. Einen Eindruck vom Tanzkränzle in der Biberacher Stadthalle können Sie auf folgenden Fotos gewinnen, die dank Frau Mayer an diesem Abend angefertigt wurden.

Zu den Tanzkränzlefotos 2010.

Informationsabend am Progymnasium Bad Buchau

Am Mittwoch, 10.03.2010 veranstaltet die Schule einen Abend der offenen Tür. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Welche weiterführende Schule ist für unser Kind die richtige? Die Grundschulen erarbeiten zurzeit die Empfehlungen für die weiterführenden Schulen, und alle Eltern der Viertklässler beschäftigen sich mit der Frage, an welcher Schule sie ihr Kind anmelden sollen.

Viele Eltern meinen, dass diese Entscheidung schwieriger als in der Vergangenheit ist. Trotz aller Diskussionen interessierter Kreise um Veränderungen am Schulsystem ist das Gymnasium nach wie vor die am häufigsten nachgefragte Schulform im Lande; in den letzten Jahren ist die Übergangsquote im Landesschnitt auf 38% gestiegen. Allerdings beobachten wir, dass im ländlichen Raum ein hoher Prozentsatz von Kindern, die ausweislich der Grundschulempfehlung für das Gymnasium geeignet sind, an anderen Schularten angemeldet wird.
Viele Eltern wissen nicht, wie sich die Schulart Gymnasium in den letzten Jahren weiterentwickelt hat und welche Vorteile und Möglichkeiten das Gymnasium seinen Absolventen bietet.
Aus diesem Grund will das Progymnasium allen Eltern und den Viertklässlern, die sich für das Gymnasium interessieren, ein umfangreiches Informationsangebot machen. Bei dieser Gelegenheit finden Führungen durch die Schule statt, Fachlehrer zeigen mit Schülern die Ergebnisse ihrer Arbeit, in den Fachräumen erfahren die Besucher, wie im Fach Naturphänomene schon die jüngsten Schüler selbständig experimentieren dürfen, computergestützte Lernprogramme werden im EDV-Raum vorgeführt, und im gesamten Schulhaus sind neue Schülerarbeiten aus dem Fach Bildende Kunst zu besichtigen. Schließlich werden in einem kurzen Vortrag die wesentlichen Neuerungen des achtjährigen Gymnasiums, seine Ziele und Möglichkeiten erläutert. Sowohl bei den Führungen als auch in Einzelgesprächen mit der Schulleitung, mit Mitgliedern des Lehrerkollegiums sowie mit Elternvertretern gehen wir gerne auf alle Ihre Fragen ein.

Mitglieder des Elternbeirats werden an diesem Abend in der Schulmensa für die kleinen und großen Besucher Verschiedenes zu essen und zu trinken bereithalten.

Mit diesem Angebot will das Progymnasium Bad Buchau allen Interessierten deutlich machen, dass ein kleines, überschaubares Gymnasium mit zur Zeit 240 Schülerinnen und Schülern sowie 21 Lehrerinnen und Lehrern die bestmöglichen Voraussetzungen für Bildung und Erziehung bietet. Vor wenigen Jahren wurden die Generalsanierung und Erweiterung der Schule durchgeführt, und inzwischen ist noch das ehemalige Polizei- und Notariatsgebäude mit größeren Räumen für das Mittagessen, für die Bibliothek und für Arbeits- und Gruppenräume hinzugekommen. Somit hat das Progymnasium Bad Buchau in Hinblick auf Räume, Ausstattung, Personal und Betreuungsangebote einen Stand erreicht, der keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Exkursion zur Gedenkstätte Dachau

„Gegen das Vergessen„: Gymnasiasten besuchten die KZ- Gedenkstätte Dachau. Die Klassen 9 des Progymnasiums Bad Buchau und Altshausen fuhren am 25. Februar 2010 nach Dachau, um Antworten auf folgende Fragen zu bekommen: Wie konnte das geschehen? Wie konnte das Ganze so lange geheim gehalten werden? War es wirklich so schlimm für die Gefangenen? Wie schliefen und lebten sie?

Antworten erhielten die Schüler auf dem Gelände der Gedenkstätte durch eine 2 1/2-stündige Führung und einen abschließenden Film zu den Ereignissen zwischen den Jahren 1933 und 1945. Die Ereignisse der damaligen Zeit, die beteiligten Personen, auf Seiten der Opfer als auch der Täter, der Versuch, das Unfassbare dieser Taten nachvollziehen zu können und eine Wiederholung dieser Ereignisse  durch das Nichtvergessen zu vermeiden, wird in den nächsten Stunden Gegenstand des Unterrichts sein.

Eindrücke von der Dachauexkursion: Fotos