Category Archives: Ausstellung

„Freundschaft ist…… bunt“ – Die Gewinner von „jugend creativ“

„Freundschaft ist…… bunt„ lautet das Thema beim 47. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Ca. 500 Kinder und Jugendliche aus der Federseeregion folgten dem Aufruf zur Teilnahme und reichten Ihre Wettbewerbsbeiträge bei der Federseebank ein. Aus dieser Vielzahl von Bildern wählte die Jury, bestehend aus Frau Steidinger (Federseegrundschule Alleshausen), Frau Merkle (Progymnasium Bad Buchau), Frau Mayerhofer (Federseeschule Bad Buchau), Frau Schnaitter (Grundschule Oggelshausen) und Frau Krattenmacher (Federseebank) die Ortssieger aus.

Schrift und Zeichen in den Bildern von Paul Klee – Bilder in Acryl von Schülern der Klasse 8b

Schüler der Klasse 8b haben in Gemeinschaftsarbeit zwei Bilder in Acryl auf Leinwand gemalt, in denen Schriftelemente und Zeichen dargestellt sind, die für die Bilder Paul Klees charakteristisch sind. Eine Schülermutter, zugleich Angestellte der Firma Andritz Hydro GmbH, die Bilder für die künstlerischen Gestaltung des Verwaltungsgebäudes suchte, war von der Schul-Vernissage zum Thema „Der Blick auf die Dinge“ so begeistert, dass sie unbedingt die beiden Bilder erwerben wollte. Sie wurden der Firma gegen eine Spende von 500 Euro überlassen und werden in den Büroräumen von Andrex HydroGmbH in Ravensburg mit den Namen der Schüler aufgehängt. Die Bilder wurden im Kunstunterricht unter der pädagogischen Leitung von Irene Merkle erstellt.

Nikolaustag

Dieses Jahr war ungewöhnlich: Kaum ein Schüler war negativ aufgefallen und alle sangen auch die Lieder kräftig mit. Auch dieses Jahr war es der SMV gelungen eine Musikantengruppe singender und musizierender Engel zu finden und auch die Texte für die Klasse waren zum Teil von künstlerischer Qualität. Hier einige der besten Texte zum Nachlesen;

Aktionstag Buch zur Neueröffnung der erweiterten Schüler-Bibliothek

Ein volles Programm erwartete die Schülerinnen und Schüler am Aktionstag Buch anlässlich der Vergrößerung der Bibliothek, die an diesem Tage neu eröffnet wurde. Die Bibliothek wurde außerdem renoviert und teilweise mit neuem Mobiliar ausgestattet. Dazu gehört ein besonderer Lesesessel, dessen Bezug ein Design mit aufgedruckten Buchreihen aufweist.  Als Ohrensessel wirkt er besonders gemütlich und lädt zum Lesen ein.

Zur Einweihung gehörten Lesungen in den Klassen 9, ein Bookslam bei den Zehnern, ein Wettbewerb zum Fotomotiv „Wo lese ich am liebsten?“(Klassen 8 ) und eine Ausstellung zu den Lieblingsbüchern der Klasse 7, bei der die besten drei Buchplakate prämiert wurden. Besondere Überraschung war der Besuch von Frau Boss, die extra zum Vorlesen an die Schule gekommen war. Ihre Lektüreauswahl sprach die Schüler besonders an: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Neuntklässler besuchen regionale Bildungsmesse in Alleshausen

Am Freitag veranstaltete der Club d’amitié erneut seine schon bewährte Bildungsmesse. Sie begann für die Schüler mit einer gemeinsamen Vorbereitung an der Schule. Noch einmal wurde abgeklärt, welche Vorträge man besuchen wollte und welche Stände, darauf wurden die vorbereiteten Fragekataloge für die Gespräche überprüft und aktualisiert. Danach besprach man einen Film zum Dualen Studium an der DHBW in Stuttgart und wiederholte dabei die wichtigsten Fragen und das Grundwissen zu den Bildungswegen in Baden-Württemberg  und zur Studienorientierung. Jetzt ging man endlich zu den Bittelwiesen, wo der Bus wartete, der die Schüler zur Ausbildungsmesse brachte. Die 120 Minuten des Besuchs waren gut gefüllt, Langeweile….

Dschungel aus Berufen und Studiengängen (SZ, Deborah Springer)

Zur Ausbildungsmesse veröffentlichte die Schwäbische Zeitung den folgenden Text und die Bilder Deborah Springers, den wir mit der freundlichen Genehmigung der Schwäbischen Zeitung hier veröffentlichen: Die Ausbildungsmesse der KLJB Alleshausen zeigt Jugendlichen Berufsperspektiven auf….

Die 6b und die 6a bei Esel, Schwein und Alpaka

Vom 24. Bis 29. Oktober befanden sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Progymnasiums Bad Buchau im Schullandheim am Rappenhof bei Gschwend im Ostablkreis.

Dort wohnten die Kinder in kleinen Hütten, für deren Sauberkeit und Organisation sie selbst sorgen mussten.

In kleinen Gruppen übernahmen die Schüler Patenschaften für die dort gehaltenen Tiere wie Ziegen, Schafe, Esel, Schweine, Alpakas und sogar scheues Damwild. Für die Tierpaten bedeutete das schon vor dem Frühstück die Tiere zu füttern, Gatter zu öffnen und zu schließen und für das Wohl der Tiere zu sorgen.

„Lesen gefährdet die Dummheit!“

So sehen Lesesieger aus! Die Klasse 7b hat die Lesewette gewonnen: 30 000 Seiten in 6 Monaten!

Alle haben sich angestrengt und jeder hat etwa 2000 Seiten beigeseteuert – gemäß dem Motto „Lesen gefährdet die Dummheit“

19. Federseelauf des Progymnasiums

Bei schönem und glücklicherweise nicht zu sonnigem Wetter begann pünktlich um 08:00 der 19. Federseelauf. Besonderheit war dieses Mal, dass einige Teile der Strecke immer noch vom Hochwasser betroffen waren, sodass die Streckenführung etwas abgeändert werden musste. Wie jedes Jahr nahm auch die Schülergruppe aus Ingerkingen wieder teil, die sich systematisch auf den Lauf vorbereitet hatte. Außerdem nahmen auch Lehrer teil, diesmal wie immer der bekannte Marathonike Armin Steinhauser und, gleichauf, Gerlinde Langenfeld, die bisher noch nicht durch ihre sportlichen Leistungen aufgefallen war.

Insgesamt nahmen 157 Schüler und Schülerinnen teil, also etwa 3/4 der Schülerschaft. Die übrigen übernahmen Aufgaben bei der Organisation des Laufs.

Musical 2016 „Unterm Radar“: beeindruckende Talentshow

Das diesjährige Programm reiht sich nahtlos ein in die bisherige Erfolgsgeschichte der Musicals seit 2009. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal Überraschungen: Jungen glänzen plötzlich in textreichen Rollen; eher trocken-nüchtere Musterschüler zeigen Witz und schrägen Humor. Noch auffälliger sind die schauspielerischen Leistungen, die musikalische Qualität der Gesangseinlagen und der instrumentalen Solo- und Orchesterdarbietungen.

Allenthalben zeigen sich also unbekannte Potentiale – ein Beweis mehr für den Wert dieser Schülerveranstaltung, die von den Schülern jedes Jahr mit viel Kraft und Zeit, aber auch mit Begeisterung und Freude am Spiel vorbereitet und durchgeführt wird.