11. Elternbrief – Änderungen Schulöffnung ab 15. März und Klassenarbeitsplan

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium,

einen Tag nach meinem letzten Anschreiben vom 04.03.2021 hat die Ministerin ihre Planung für die sukzessive Öffnung der weiterführenden Schulen vorgestellt. Diese Planung ließ noch einige wichtige Planungsde- tails unberücksichtigt, die aber gestern in einem weiteren Anschreiben geklärt wurden.

Der Schulbetrieb ab Montag, dem 15.03. 2021 stellt sich nun wie folgt dar:

  • In einem ersten Schritt starten die Klassenstufen 5 und 6 in den Präsenzunterricht. Diese Klassen haben ab dem 15.03. 2021 regulär Unterricht nach Stundenplan. Sportunterricht wird in dieser Phase nicht unterrichtet. Die Vertretung des Sportunterrichts entnehmen Sie dem aktuellen Vertretungsplan. Wechselunterricht ist nicht vorgesehen.
  • Es findet ausschließlich Fachunterricht statt.
  • Klassenräume: Für die Klassen 5a und 5b findet der Unterricht im Klassenzimmer statt (Einzelplätze). Für die Klasse 6a findet der Unterricht im Klassenzimmer der Klasse 9a statt (Einzelplätze).
  • Für die Klassenstufen 7 bis 10 gilt weiterhin ausschließlich Fernunterricht. Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, soll der Präsenzunterricht nach den Osterferien auch für die Klassenstufen 7-10 ausgeweitet werden.
  • Der Unterricht in den Klassenstufen 5 und 6 findet in voller Klassenstärke statt, wobei die schulische Planung für jeden Schüler/jeder Schülerin einen Einzelsitzplatz vorsieht. Dies gilt sowohl für die Klassenräume, als auch für Fachräume.
  • Notbetreuung: Da die Klassenstufen 5 und 6 am Präsenzunterricht teilnehmen, ist eine Notbetreuung nur für die Klassenstufe 7 vorgesehen. An den für die Klassen 7-10 geplanten Klassenarbeitstagen bleiben die Klassenstufen 5 und 6 im Fernunterricht. Sollte für diese einzelnen Tage eine Not- betreuung notwendig sein, bitte ich die Eltern, dies frühzeitig mitzuteilen.
  • Außerschulische Veranstaltungen: Lern- und Lehrgänge an der frischen Luft, unter Beibehaltung fester Gruppen, ist möglich. Alle übrigen außerschulischen Veranstaltungen sind auch weiterhin nicht möglich.
  • Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben: Für die Schülerinnen und Schüler besteht weiterhin keine Präsenzpflicht. D.h., dass die Eltern wie bisher darüber entscheiden, ob die Schulpflicht in der Präsenz oder im Fernunterricht erfüllt wird.Es gilt grundsätzlich der aktualisierte Hygieneplan vom 16.10. 2020, der auf der Homepage unserer Schule hinterlegt ist. Auf folgende Regelungen möchte ich aber im Besonderen hinweisen:
  • Es besteht die Pflicht zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung auf dem gesamten Schulgelände, inkl. Gebäude, und im Unterricht. Die Schulleitung empfiehlt als Standard für die Masken wenigstens das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Schülerinnen und Schüler, die mit dem Bus anreisen, müssen diese eh mit sich führen und im Bus anlegen.
  • Abstandsgebot: Auf den Begegnungsflächen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt ein Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. Im Unterricht gilt kein förmliches Abstandsgebot, doch sind die Schulen aufgefordert auch dort durch organisatorische Maßnahmen das Abstandsgebot zu ermöglichen. Die Schulleitung empfiehlt daher, vor allem da wir inzwischen auch die deutlich ansteckendere Variante des Covid-19-Virus in der Region haben, auch im Unterricht den Abstand einzuhalten.
  • Lüften: Während des Unterrichts wird in Abständen von 20 Minuten gelüftet; die CO2-Sensoren kommen, wie gehabt, zum Einsatz.
  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber über 38°C; trockener Husten, nicht als Folge einer chronischen Erkrankung; Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, nicht also Folge von Schnupfen) darf die Schule nicht betreten werden.
  • Die Händedesinfektion bei Betreten des Schulgebäudes findet auch weiterhin statt. Auch die Flächen- und Gerätedesinfektion, auch bei Fachraumwechsel, bleibt bestehen.Organisatorische Maßnahmen:
  • Vor Unterrichtsbeginn sind die Klassenzimmertüren geöffnet, um Staus zu vermeiden
  • Den einzelnen Klassen werden auf dem Schulgelände Sektoren zugewiesen, auf denen Sie sich vor Unterrichtsbeginn aufhalten. Diese Sektoren werden von den Klassen auch in den Pausen, inkl. Mit- tagspause, aufgesucht. Ein Kontakt zwischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassen muss vermieden werden.
  • Die Klassen werden an den vorgegeben Plätzen auf dem Schulgelände von ihrem Fachlehrer abgeholt.
  • Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr muss auf das konsequente Einhalten der Abstandsregeln,auch während der Pausen oder Hohlstunden, hingewiesen werden. Während der Pausen darf die Mund-Nasen-Bedeckung zur Nahrungsaufnahme abgenommen werden. In dieser Situation muss besonders darauf geachtet werden, dass der Abstand eingehalten wird.
  • Toilettennutzung: Klasse 6 nutzt die Toiletten im Untergeschoss, Klasse 5a und 5b die Toiletten im OG.Korrektur KlassenarbeitsplanDurch die geänderten Ausgangsbedingungen müssen geringfügige Änderungen im Klassenarbeitsplan erfolgen. Die Änderungen sind in der angehängten Übersicht eingearbeitet.

    An den Tagen mit Klassenarbeiten treffen sich die Klassen vor der ersten Stunde in ihren Sektoren auf dem Pausenhof und warten, bis sie von der Lehrkraft abgeholt werden.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

SD Dr. Matthias Hoffmann

Klassenarbeitsplan zum Download: Elternbrief und Klassenarbeitsplan

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung